Kaffeeröster Lavazza steigert Jahresumsatz kräftig

Der italienische Kaffeeröster Lavazza hat seinen Umsatz kräftig gesteigert. 2016 wuchsen die Einnahmen um fast 30 Prozent auf 1,9 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Gründe dafür waren vor allem die Übernahmen der Marken Carte Noire in Frankreich und Merrild in Dänemark.
16.05.2017 17:01

Unterm Strich stand im vergangenen Jahr ein Gewinn von 82,2 Millionen Euro. Ein Vergleich mit 2015 ist nicht möglich, weil damals der Verkauf einer Beteiligung eine grosse Summe in die Kassen gespült hatte.

Lavazza macht inzwischen deutlich mehr Umsatz im Ausland als in der Heimat. Ausserhalb Italiens erzielte der Kaffeeröster im vergangenen Jahr 60,3 Prozent seiner Einnahmen, 20 Prozent allein in Frankreich. 2015 machten die Einnahmen im Ausland noch knapp 53 Prozent des Umsatzes aus. Lavazza ist in mehr als 90 Ländern aktiv.

(AWP)