Kion will sich für Dematic-Kauf mit Kapitalerhöhung frisches Geld beschaffen

WIESBADEN (awp international) - Der Gabelstapler-Hersteller Kion erhöht zur teilweisen Finanzierung des milliardenschweren Kaufs des US-Konzerns Dematic sein Kapital. Wie das im MDax notierte Unternehmen am Montagabend in Wiesbaden mitteilte, soll das Grundkapital um 10 Prozent gegen Bareinlagen erhöht werden. Insgesamt sollen 9,89 Millionen neue Aktien ausgegeben werden. 40 Prozent davon sollen bei einer Privatplatzierung im beschleunigten Verfahren institutionellen Investoren angeboten werden. Der chinesische Ankeraktionär Weichai erhalte 60 Prozent der neuen Aktien zu einem Preis, der im Rahmen des mit den Investoren durchgeführten Verfahrens ermittelt werde.
18.07.2016 19:03

Mitte Juni hatte Kion den rund drei Milliarden Euro teuren Zukauf des US-Konzerns Dematic angekündigt. So soll das Geschäft mit Komplettlösungen rund um Logistikfragen vorangetrieben werden. Am Morgen hatte der Konzern bereits Eckdaten für das zweite Quartal vorgelegt./jha/he

(AWP)