Kone ist an Aufzugssparte von Thyssenkrupp interessiert

Der finnische Industriekonzern Kone will die Aufzugssparte von Thyssenkrupp übernehmen. "Beide Firmen sind sehr komplementär aufgestellt", sagt Kone-Vorstandschef Henrik Ehrnrooth im Interview mit dem "Handelsblatt" (Freitagsausgabe). Das werde seiner Ansicht nach den Ausschlag geben.
05.09.2019 18:49

Die Thyssenkrupp-Aktie stieg auf die Nachricht hin nachbörslich leicht. Im Xetra-Handel hatte das Papier schon gut sechs Prozent zugelegt, auch wegen eines Berichts der Nachrichtenagentur Reuters. In diesem wurde ein Insider zitiert, Kone könnte sich mit Partnern zu einem Gebot um die Aufzugssparte zusammentun.

Am Mittwoch hatte das "Handelsblatt" berichtet, dass Thyssenkrupp einen Komplettverkauf der Aufzugssparte statt einen Börsengang in Erwägung zieht. Mehrere Finanzinvestoren sind dem Vernehmen nach an der Sparte interessiert. Laut "Handelsblatt" könnten die Offerten bei über 15 Milliarden Euro liegen./fba/zb

(AWP)