Konzernumbau bei Tesco trägt weiter Früchte

Grossbritanniens grösster Lebensmittelhändler Tesco kommt weiter voran. In dem bis Ende November reichenden dritten Geschäftsquartal steigerte der Konzern nach ersten Berechnungen seinen Umsatz auf gleicher Fläche um 1,5 Prozent. In der Heimat kletterten die Erlöse sogar um 1,8 Prozent, wie Tesco am Donnerstag mitteilte. Dies war mehr als Analysten erwartet hatten.
12.01.2017 09:26

Etwas besser als erwartet schlug sich Tesco auch im Weihnachtsgeschäft. Im Dezember und der ersten Januarwoche legten die Umsätze in Grossbritannien um 0,7 Prozent zu. Im Vorjahr hatte Tesco noch heftig in Aktionen rund um eine neue Kundenkarte investiert, was die Erlöse antrieb, darauf aber in diesem Jahr verzichtet. Im Ausland gingen die Weihnachtsumsätze zurück, was Tesco unter anderem mit einem schwächelnden Geschäft in Thailand erklärte.

Tesco-Chef Dave Lewis zeigte sich hochzufrieden. Im dritten Quartal habe der Konzern erstmals seit 2011 wieder Marktanteile hinzugewinnen können, sagte er. Insbesondere der Siegeszug der deutschen Discounter Aldi und Lidl hatte es dem Traditionsunternehmen zuletzt schwer gemacht. Lewis hatte Tesco daher eine Verjüngungskur verordnet. Er liess die Läden modernisieren, feilte am Produktangebot und an den Preisen./she/jha/stb

(AWP)