Korr: Alitalia-Probleme machen Versicherer Generali zu schaffen

(Klargestellt wird die Funktion von Luigi Lubelli im letzten Absatz. Er ist Finanzchef rpt Finanzchef.) - Der italienische Versicherer Generali hat einen verhaltenen Start ins Jahr erwischt. Generali litt dabei unter anderem unter einer 42 Millionen Euro schweren Abschreibung auf die schwer angeschlagene Fluggesellschaft Alitalia. Auch musste der Versicherer etwas mehr seiner Einnahmen für Schäden aufwenden - die kombinierte Schaden-Kosten-Quote stieg auf 93,1 Prozent.
11.05.2017 10:57

Der Gewinn im ersten Quartal schrumpfte unterm Strich um 9 Prozent auf 535 Millionen Euro, wie der Allianz-Konkurrent am Donnerstag in Triest mitteilte. Von der Nachrichtenagentur Bloomberg befragte Analysten hatten dagegen mit einem Zuwachs auf gut 603 Millionen Euro gerechnet.

Finanzchef Luigi Lubelli zeigte sich dennoch zufrieden: Generali habe sich in einem Umfeld schwankender Finanzmärkte, niedriger Zinsen und höherer Katastrophenschäden gut geschlagen. Operativ stieg das Ergebnis derweil um 4 Prozent./das/zb/fbr

(AWP)