Korr: Coca-Cola stellt sich auf geringeres US-Wirtschaftswachstum 2019 ein

(Korrigiert wird in der am Dienstag, 11.12., um 17.11 Uhr gesendeten und am 12.12. um 5.15 Uhr wiederholten Meldung der Bezug in der Überschrift und den ersten beiden Sätzen. Quincey bezog sich in dem Interview mit dem Finanzsender CNBC auf das Wachstum der US-Wirtschaft.) - Der US-Getränkeriese Coca-Cola stellt sich auf weniger Wachstum der US-Wirtschaft im kommenden Jahr ein. Die Aussichten 2019 seien unsicher und die Wirtschaft könnte im kommenden Jahr weniger stark wachsen als 2018, sagte Vorstandschef James Quincey am Dienstag im Interview dem Finanzsender CNBC.
13.12.2018 18:45

Im September hätten sich die Konsumausgaben abgeschwächt. Der Konzern mit Sitz in Atlanta werde im kommenden Jahr bei Zu- und Verkäufen voraussichtlich weniger aktiv sein. Quincey sagte dem Sender, bei den angedachten Cannabis-Drinks sei das Unternehmen mit der Forschung und Entwicklung noch nicht soweit. Die Aktie verlor am Dienstag den grössten Teil ihrer Kursgewinne und lag zuletzt noch 0,3 Prozent im Plus./men/fba

(AWP)