KPMG Schweiz steigert Umsatz 2016/17 um knapp 5%

KPMG Schweiz hat im Geschäftsjahr 2016/17 erneut einen Rekordumsatz erzielt. Der Nettoumsatz des Prüfungs- und Beratungsunternehmens erhöhte sich in der per Ende September abgeschlossenen Periode um 4,9% auf 423,5 Mio CHF. Der Bruttoumsatz, der auch die in der Schweiz fakturierten Fremdleistungen anderer KPMG-Ländergesellschaften umfasst, nahm um 1,1% auf 555,0 Mio CHF zu, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilt.
28.11.2017 11:28

Gewachsen sind alle Sparten. Der mit 50% Umsatzanteil grösste Bereich Audit (Wirtschaftsprüfung) legte um 5,0% zu, Tax (Steuer- und Rechtsberatung) um 4,0% und Advisory (Unternehmensberatung) um 5,7%. Der Personalbestand stieg um 5% auf 2'150, was 1'895 (+4,4%) Vollzeitstellen entsprach.

KPMG habe im Berichtsjahr in die Personalentwicklung, in technologische Innovationen und in wichtige Partnerschaften zur Ausweitung des unternehmerischen Ökosystems wesentlich investiert, heisst es weiter. Wichtigster Treiber im Prüfungs- und Beratungsmarkt sei der digitale Transformationsprozess, der die ganze Schweizer Wirtschaft erfasst habe.

yr/rw

(AWP)