Kreise: Osram kommt Verkauf der Lampensparte näher

MÜNCHEN (awp international) - Der Beleuchtungsspezialist Osram kommt Kreisen zufolge dem Verkauf seiner Lampensparte näher. Das unter dem Namen Ledvance firmierende Geschäft könne schon diesen Monat an den Gewinner der Bieterrunde gehen, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Donnerstag unter Berufung auf eingeweihte Personen. Aussichtsreichster Kandidat sei der chinesische LED-Anbieter MLS. Die Chinesen seien noch in Verhandlungen über die Ausgestaltung des Deals sowie Detailfragen und würden voraussichtlich weniger als 500 Millionen Euro zahlen, hiess es weiter. Ein Osram-Sprecher sagte auf Nachfrage lediglich, der Konzern befinde sich nach wie vor in Gesprächen mit mehreren Interessenten. Die Osram-Aktie reagierte kaum auf den Bericht.
14.07.2016 18:02

Osram-Chef Olaf Berlien hatte vor über einem Jahr angekündigt, das Geschäft mit klassischen Lampen - darunter Energiespar- und Halogenlampen, aber auch LED-Lampen - in eine eigenständige Tochter auszugliedern. Neben einem Verkauf galten auch Joint Ventures mit Partnern sowie eine Abspaltung des Geschäfts über die Börse als Optionen. Die Sparte hatte im letzten vollständigen Geschäftsjahr einen Umsatz von 2 Milliarden Euro erzielt, dabei aber operativ (Ebita) einen Verlust eingefahren./men/he

(AWP)