Kreise: Vodafone nähert sich Fusion des indischen Mobilfunkgeschäfts mit Idea

Der britische Telekomkonzern Vodafone steht Kreisen zufolge kurz vor der Verschmelzung seiner indischen Tochter mit einem Konkurrenten. Die geprüfte Fusion mit dem drittgrössten indischen Mobilfunker Idea könne schon in diesem Monat konkrete Gestalt annehmen, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Donnerstag unter Berufung auf informierte Personen. Vodafone ist die Nummer zwei im Land und hatte Ende Januar mitgeteilt, ein Zusammengehen mit Idea Cellular zu erwägen. Zusammen mit Idea würde Vodafone am Marktführer Bharti Airtel vorbeiziehen.
16.03.2017 08:37

Eine vorläufige Einigung in diesem Monat werde wohl zunächst keine Details zu den Beteiligungsverhältnissen enthalten, hiess es weiter - die eingehende Prüfung der Bücher sei noch nicht abgeschlossen. Jedoch solle Milliardär Mangalam Birla, der Idea über seine Aditya Birla Gruppe kontrolliert, dem Verwaltungsrat eines gemeinsamen Unternehmens vorstehen.

In Indien hat Vodafone rund 200 Millionen Mobilfunkkunden. Zuletzt hatte der Milliardär Mukesh Ambani mit seinem Mobilfunker Jio am Markt einen Preiskrieg angezettelt. Daher hatte Vodafone kürzlich auch 5 Milliarden Euro auf den Wert der indischen Tochter abgeschrieben./men/jha/stb

(AWP)