Krones will nach Gewinnplus 2017 noch höher hinaus

Der Getränkeabfüllanlagen-Hersteller Krones will nach zuletzt deutlichen Zuwächsen in seinem Geschäft das Tempo weiter hoch halten. Im abgelaufenen Jahr stieg der Umsatz auch dank Übernahmen um fast sieben Prozent auf 3,4 Milliarden Euro, wie das im MDax gelistete Unternehmen am Donnerstag in Neutraubling bei Regensburg auf Basis vorläufiger Zahlen mitteilte. Der Gewinn vor Steuern legte um gut sechs Prozent zu. Der Überschuss kletterte um mehr als acht Prozent auf 169 Millionen Euro.
02.03.2017 08:09

Eine gute Auftragslage stimmt den Vorstand optimistisch für das laufende Jahr. Zum Jahreswechsel lag der Auftragsbestand mit 1,14 Milliarden Euro fast fünf Prozent höher als ein Jahr zuvor. 2017 soll der Umsatz daher um vier Prozent zulegen. Das entspricht etwa der Steigerung von 2016, wenn man den Effekt von Zukäufen herausrechnet. Dabei sollen bei jedem eingenommenen Euro erneut sieben Prozent als Vorsteuergewinn hängenbleiben. Den gesamten Geschäftsbericht will das Unternehmen am 23. März vorlegen./stw/das

(AWP)