KTM-Industries-Aktionäre stimmen an GV Aktienrückkauf und Namensänderung zu

(Meldung ergänzt und umgeschrieben) - Die Aktionäre des österreichischen Töffherstellers KTM Industries haben an einer ausserordentlichen GV vom Freitag allen Anträgen des Verwaltungsrats zugestimmt. Damit kann KTM seinen Namen zu Pierer Mobility ändern.
04.10.2019 19:05

KTM hatte die ausserordentliche GV einberufen, um die Aktionäre über die Namensänderung befinden zu lassen. Damit solle einerseits der Stellenwert der Marken neben KTM gestärkt und die stabile Rolle des Mehrheitsaktionärs und Unternehmenschefs Stefan Pierer herausgestellt werden.

Weiter genehmigten die Aktionäre auch einen Aktienrückkauf. Sie ermächtigten den Vorstand, für die Dauer von 30 Monaten bis zu 10 Prozent eigene Aktien zu kaufen und diese gegebenenfalls einzuziehen. Weiter stimmten die Aktionäre auch zu, dass der Vorstand für fünf Jahre eigene Aktien zu jedem gesetzlich zulässigen Zweck veräussern und verwenden dürfe, wie KTM am Freitagabend mitteilte.

An der GV waren rund drei Viertel des Aktienkapitals vertreten.

tt/kw

(AWP)