Kühne+Nagel baut Angebot an Eisenbahn-Transporten von Asien nach Europa aus

Der Logistikdienstleister Kühne+Nagel baut sein Angebot an Dienstleistungen im Bahntransport zwischen Asien und Europa aus. Sechs Monate nach der Gründung des Bahndienstleisters KN Euroasia Express seien erstmals Lieferungen von Nordchina, Japan, Südkorea und Südost-Asien an Orte in Europa möglich, teilt das Unternehmen am Dienstag mit.
17.10.2017 17:48

So werde etwa die Industriestadt Changchun in Nordchina einmal wöchentlich mit Hamburg verbunden, was laut K+N besonders für die Automobilindustrie attraktiv ist. Erstmals gebe es auch kombinierte Bahn- und Seetransporte zwischen Japan, Südkorea und Europa.

Über 50 Sammelpunkte in China sollen zudem mit 20 Destinationen in Russland verbunden werden, was die Transitzeit für Güter bis nach Moskau auf maximal 24 Tage halbiert. K+N sieht sich weiter als der erste Logistiker, der kleinere Mengen als ein Container (less then container load, LCL) von China über den Hauptterminal in Moskau führt.

cf/cp

(AWP)