LafargeHolcim-Aktien nach Guidance-Senkung unter Druck

Die Aktien von LafargeHolcim notieren im frühen Handel am Freitag nach der Prognosesenkung für das laufende und das kommende Jahr klar tiefer. Die Analysten werten insbesondere die deutliche Senkung der Guidance als gravierend. Dies überschatte das leichte Verpassen des Konsenses im Quartalsergebnis bei weitem. Obschon der Nettoumsatz auf vergleichbarer Basis höher und besser als erwartet ausgefallen ist, liegt das organische Wachstum ganz klar im unteren Drittel der Prognosebandbreite.
27.10.2017 09:59

LafargeHolcim notieren um 9.35 Uhr 2,9% tiefer auf 55,70 CHF. Der Gesamtmarkt gemessen am SMI steht zur Berichtszeit mit 0,3% im Plus.

Das Quartalsergebnis wird von den Analysten insgesamt als leicht unter den Erwartungen gewertet. Gravierender sei jedoch die Prognosesenkung. Der Analyst von Bernstein zeigt sich von der schnellen Guidance-Senkung nach dem Antritt des neuen CEO Jan Jenisch überrascht. Das gebe den Eindruck, dass die Kluft zwischen der Prognose des früheren Managements und der Realität grösser war als angenommen. Bernstein rechnet mit einer signifikanten Senkung der Schätzungen.

Davon geht auch der Analyst der ZKB aus, der mit einer Senkung der EBITDA-Schätzung 2017 um 3 bis 4% rechnet. Die Schätzungen für 2018 hätten höheren Revisionsbedarf nach unten. Aufgrund der aktuellen Strategieüberprüfung komme der aktuellen Ergebnisentwicklung eine untergeordnete Bedeutung zu, so die ZKB, die eine "Übergewichten"-Bewertung für die Aktien führt.

Der neue CEO habe mit der Guidance-Senkung keine Zeit vergeudet, heisst es bei KeplerCheuvreux. Auch wenn der Markt bereits klar vorsichtiger geschätzt hatte als die Prognose des früheren Managements, bedeute dies eine Enttäuschung. Für 2018 ergebe dies eine Senkung der EBITDA-Schätzung um 7%. Hier liegt das Kursziel bei 57 CHF und die Bewertung bei "Hold".

Der UBS-Analyst geht von einer Senkung für das kommende Jahr um 6% aus. Die Quartalszahlen würden ein gemischtes Bild zeichnen, seien aber überwiegend im Rahmen der Schätzungen. Die Strategieüberprüfung des neuen CEO laufe und der Analyst schätzt die neue Prognose als eher konservativ ein. Er rechnet mit strategischen Verbesserungen unter dem neuen Management in der Zukunft und bestätigt die "Neutral"-Bewertung und das Kursziel von 55 CHF.

yr/tp

(AWP)