LafargeHolcim ernennt Sika-Chef Jan Jenisch zum neuen CEO

Der Zementkonzern LafargeHolcim hat Jan Jenisch per 16. Oktober 2017 zum neuen Group CEO ernannt. Der bisherige Sika-CEO sei "weit herum respektiert für seine nachhaltig erfolgreichen Geschäftsergebnisse" und verfüge über ein tiefes Verständnis für den Baumaterialsektor, lässt sich Beat Hess, Verwaltungsratspräsident von LafargeHolcim, in einer Mitteilung vom Montag zitieren.
22.05.2017 07:24

Er freue sich darauf, zum globalen Führungsteam von LafargeHolcim zu stossen und "das Unternehmen in eine sehr erfolgreiche Zukunft zu führen", so wiederum Jenisch selbst. Jenisch ersetzt Eric Olsen, welcher vor kurzem im Zusammenhang mit der Syrien-Affäre zurückgetreten ist, obwohl er vom Verwaltungsrat zuvor von jeglicher Verantwortung freigesprochen wurde. Der "Tages-Anzeiger" hatte in (heutigen) Montagausgabe bereits spekuliert, dass dieser Wechsel bei den beiden Unternehmen bevorstehe.

Sika wiederum hat Paul Schuler per 1. Juli als Nachfolger von Jenisch ernannt, wie der Baustoffkonzern ebenfalls am Montag mitteilt. Schuler ist derzeit Regionalleiter Europa, Naher Osten, Afrika (EMEA). Gleichzeitig bestätigte Sika den Ausblick für das laufende Jahr mit einem erwarteten Umsatzwachstum von 6 bis 8%. Damit dürfte erstmals ein Umsatz von über 6 Mrd CHF erreicht werden.

ys/rw

(AWP)