Lalique-Aktien nach Halbjahreszahlen deutlich im Minus

Die Aktien von Lalique sind am Mittwoch mit klaren Verlusten in den Handel gestartet. Die Luxusgüter-Gruppe musste im ersten Halbjahr einen Verlust hinnehmen und kürzte die Gewinnprognosen für das Gesamtjahr.
11.09.2019 10:14

Kurz vor 10.00 Uhr verlieren die Aktien um 5,0 Prozent auf 37,60 Franken. Dabei ging bereits ein Mehrfaches eines durchschnittlichen Tagesvolumens der weinig liquiden Titel über den Tisch. Vor einem Jahr hatten die Aktien mit einem Kurs von 51 Franken ihren Einstand an der Schweizer Börse gegeben.

Die Umsatzentwicklung sei im ersten Halbjahr im Rahmen der Erwartungen geblieben, schreibt die Bank Vontobel in ihrem Kommentar. Der Betriebsgewinn hingegen sei - auch unter Ausklammerung der Einmalposten - tiefer als erwartet, was vor allem auf den Rückgang bei Parfums der Marke Lalique zurückzuführen sei. Die Sonnenschutz-Kollektion Ultrasun bleibe dagegen ein Wachstumsmotor in einem hochmargigen Geschäft.

Auch die ZKB zeigt sich von der schwächeren Profitabilität und der Reduktion der EBIT-Guidance etwas enttäuscht. Generell sei die Gruppe im Luxusgüter-Sektor aber breit aufgestellt, wobei auch das neue Geschäftsfeld Premium-Whisky Potenzial biete.

Die beiden Experten nehmen gegenüber dem Titel mit "Hold" bzw. "Marktgewichten" weiterhin eine neutrale Haltung ein.

an/uh

(AWP)