Lalique übernimmt 5-Sterne-Hotel und Restaurant im Bordeaux-Gebiet

Die auf Luxusgüter spezialisierte Lalique-Gruppe baut ihr Gastgewerbe- und Hotelgeschäft aus. In der Bordeaux-Region übernimmt sie das Hotel und Restaurant von "Château Laufaurie-Peyraguey", an dem Lalique-Präsident Silvio Denz bereits massgeblich beteiligt war.
21.07.2021 06:55

Rückwirkend auf Anfang Juli habe Lalique über die in Paris ansässige Tochter sämtliche Aktien zu einem Kaufpreis von 4,4 Millionen Euro übernommen, teilte Lalique am Mittwoch mit. Diese waren zuvor zu drei Vierteln im Besitz von Lalique-Hauptaktionär Denz und zu 25 Prozent im Besitz der Beteiligungsgesellschaft Centinox Holding AG. Die Betreibergesellschaft des Hauses werde künftig in der Konzernrechnung der Lalique Group voll konsolidiert, heisst es.

Der 5-Sterne-Betrieb wurde im Juni 2018 bereits auf Lizenzbasis unter der Marke Lalique eröffnet. Das Haus hat den Angaben zufolge eine über 400-jährige Geschichte, verfügt über drei Suiten und zehn Gästezimmer sowie ein Michelin-Restaurant für 40 Gäste. Die exquisite Küche wird von Sternekoch Jérôme Schilling geleitet.

In der schottischen Whisky-Destillerie Glenturret wird Lalique zudem am 28. Juli ein Restaurant eröffnen. Geleitet wird das The Glenturret Lalique Restaurant in Crieff vom Sternekoch Mark Donald.

mk/uh

(AWP)