Lanxess baut neue Anlage für technische Kunststoffe

Der Spezialchemiekonzern Lanxess will an seinem Standort im nordrhein-westfälischen Krefeld-Uerdingen eine neue Produktionsanlage errichten. In die neue Anlage werde ein mittlerer zweistelliger Millionen-Euro-Betrag investiert, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Dort sollen technische Kunststoffe für die Automobilbranche sowie die Elektronikindustrie produziert werden.
19.09.2018 12:48

Vor Ort sollen rund 20 neue Arbeitsplätze entstehen. Der Baubeginn ist für das vierte Quartal 2018 geplant, in der zweiten Jahreshälfte 2019 soll die Produktion beginnen. Lanxess betreibt an dem Standort zwischen Duisburg und Düsseldorf bereits zwei Anlagen für Hochleistungskunststoffe. Insgesamt beschäftigt der Konzern rund 19 000 Menschen in 25 Ländern. Der Umsatz lag 2017 bei 9,7 Milliarden Euro./elm/fba

(AWP)