Lanxess erhöht Dividende nicht ganz so stark wie erwartet

Der Spezialchemiekonzern Lanxess beteiligt seine Aktionäre am Umbau mit einer etwas höheren Dividende. Der Vorstand schlage für 2016 eine Dividende von 0,70 Cent je Aktie vor, teilte der MDax -Konzern am Mittwoch in Köln mit. Ein Jahr zuvor hatte Lanxess nach ersten Erfolgen beim Umbau seine Dividende bereits auf 60 Cent erhöht. Analysten hatten für 2016 allerdings im Schnitt eine Erhöhung auf 74 Cent erwartet.
15.03.2017 13:32

"Lanxess ist wieder in der Erfolgsspur", sagte Konzernchef Matthias Zachert. Lanxess hatte sich zuletzt neu ausgerichtet und den mit einem Kautschuk-Gemeinschaftsunternehmen geschaffenen finanziellen Spielraum im September für den grössten Zukauf ihrer Geschichte genutzt. Zuvor hatte die Nachrichtenagentur Bloomberg über die Zahlen berichtet, die eigentlich erst am Donnerstag veröffentlicht werden sollten./jha/stb

(AWP)