Lanxess peilt nach starkem Jahresstart Rekordergebnis an

Der Spezialchemie-Konzern Lanxess peilt nach einem Umsatz- und Gewinnsprung zum Jahresstart im Gesamtjahr ein Rekordergebnis an. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) sowie vor Sondereinflüssen dürfte 2017 auf 1,225 bis 1,3 Milliarden Euro klettern, teilte der MDax -Konzern am Donnerstag in Köln mit. Dabei sei auch die Ende April abgeschlossene Übernahme des US-Unternehmens Chemtura berücksichtigt. Bisher hatte Konzernchef Matthias Zachert lediglich ein operatives Ergebnis leicht über dem Vorjahres-Wert von 995 Millionen Euro angepeilt. Analysten rechnen derzeit für 2017 mit 1,23 Milliarden.
11.05.2017 07:21

Im ersten Quartal erhöhte sich das Ebitda sprunghaft um ein Viertel auf 328 Millionen Euro. Auch der Umsatz zog dank einer robusten Nachfrage nach Kunststoffen und Spezialitäten um ein Viertel auf 2,4 Milliarden Euro an. In allen Segmenten verzeichnete Lanxess dabei eine positive Mengenentwicklung. Unter dem Strich blieb im ersten Quartal ein Gewinn von 78 Millionen Euro hängen, 47 Prozent mehr als ein Jahr zuvor./jha/fbr

(AWP)