Lastminute.com rechnet im Halbjahr mit Umsatzrückgang von 4,5%

Lastminute.com erwartet für das erste Halbjahr 2017 einen leicht tieferen Umsatz als im Vorjahr. Konkret rechnet die an der Schweizer Börse kotierte Online-Reiseagentur mit einem Rückgang von 4,5%, wie es in einer Mitteilung vom Montagabend heisst. Im ersten Halbjahr 2016 hatte der Umsatz 133,2 Mio EUR betragen.
10.07.2017 18:30

Gar um 45 bis 47% dürfte sich der bereinigte operative Gewinn auf Stufe EBITDA im Halbjahr reduziert haben, dies trotz tieferer variabler Kosten, so Lastminute.com weiter. Man habe hingegen stark ins Marketing investiert. In der Vorjahresperiode belief sich der EBITDA auf 17,3 Mio EUR.

Das Reinergebnis erwartet Lastminute.com schliesslich in einer Spanne von -1,5 bis +2,0 Mio EUR nach einem Gewinn von 4,1 Mio vor Jahresfrist. Dennoch werde die Nettofinanzposition gegenüber dem Vorjahr um beinahe 23 bis 25 Mio EUR zunehmen, was einer Steigerung von 40 bis 45% entspreche.

Am finanziellen Ausblick für das Gesamtjahr 2017 hält das Management indessen fest. Demnach sollen Umsatz und EBITDA das Vorjahresniveau erreichen.

mk/ys

(AWP)