Leclanché erhält 2,7 Mio CHF von Baring - Teil einer umfassenden Finanzierung

Der Batterien-Hersteller Leclanché SA erhält neues Geld. Baring Asset Management investiert laut Mitteilung vom Freitagabend 2,7 Mio CHF in das Westschweizer Unternehmen. Das Investment ist demnach Teil einer grösseren, für dieses Jahr geplanten Kapitalbeschaffung, einschliesslich einer gezielten privaten Einbringung von 7 Mio CHF und einer strategischen Allianz mit einem asiatischen Industriepartner. Damit sollen Wachstumsinitiativen gefördert werden.
07.04.2017 19:35

Die jetzige Kapitalbeschaffung ergänze die private Kapitaleinbringung von 11,1 Mio CHF, heisst es weiter, die im August 2016 angekündigt wurde und die Baring sowie andere neue institutionelle Anleger (Herald, KBI Global und Shamir Capital) in die Firma gebracht habe. Die Finanzierung im Sommer hatte aber auch Investitionen und eine Darlehenswandlung der existierenden Aktionäre ACE, Bright Cap, Jade Crest und Recharge beinhaltet.

Leclanché-CEO Anil Srivastava zeigt sich in der Mitteilung zufrieden: "Wir sind erfreut, dass Baring Asset Management erneut Wachstumskapital in das Unternehmen investiert hat." Die weitere Finanzierung sei ausserdem "im Zeitplan", wobei der Markt "in Kürze" darüber informiert werden soll.

uh

(AWP)