Leoni mit deutlichem Gewinnsprung dank Unternehmensverkauf

Der Autozulieferer Leoni hat den Gewinn im zweiten Quartal vor allem dank eines Unternehmensverkaufs deutlich gesteigert. Unter dem Strich betrug der auf die Anteilseigner entfallende Gewinn 58,7 Millionen Euro und damit mehr als doppelt so viel wie vor einem Jahr, wie der Kabel- und Bordnetzspezialist am Mittwoch in Nürnberg mitteilte. Der Verkauf des Haus- und Elektrogerätegeschäfts brachte dabei 24,8 Millionen Euro Sonderertrag. Im Vorjahr hatten zudem Umbaukosten belastet.
09.08.2017 08:24

Leoni hatte bereits vor knapp zwei Wochen mitgeteilt, dass die Geschäfte dank der guten Nachfrage aus der Autoindustrie auch sonst rund liefen. Auch wegen des Verkaufs sowie steigender Kupferpreise hatte der MDax -Konzern den Jahresausblick für das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) sowie leicht für den Umsatz angehoben. Um Sondereffekte bereinigt stieg das operative Ergebnis im zweiten Quartal um 3,8 Prozent auf 62,3 Millionen Euro. Der Umsatz war wie bereits bekannt um 7,7 Prozent auf 1,24 Milliarden Euro stärker geklettert./men/fbr

(AWP)