Leoni schraubt nach starkem Halbjahr Ebit-Prognose nach oben

Der Autozulieferer Leoni hat sein erstes Halbjahr mit soliden Zahlen abgeschlossen. Dank des gestiegenen Kupferpreises sowie einer hohen Nachfrage aus der Automobilbranche zog der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 9 Prozent auf 2,44 Milliarden Euro an, wie das Unternehmen am Donnerstag in Nürnberg mitteilte. Das vor Zinsen und Steuern (Ebit) wurde zudem mit 137 Millionen Euro mehr als verdoppelt.
27.07.2017 15:39

Weil die Zahlen nach Angaben des Unternehmens besser ausgefallen sind als erwartet, hat das Management die Prognose für das Ebit für 2017 auf 190 bis 210 Millionen Euro angehoben. Zuvor lag die Spanne bei 180 bis 200 Millionen Euro. Sollten die Metallpreise im weiteren Jahresverlauf auf dem Niveau der ersten sechs Monate bleiben, dann dürfte nach Einschätzung des Zulieferers auch der Umsatz höher ausfallen als die geplanten 4,6 Milliarden Euro./kro/he

(AWP)