Lifewatch-Bieter Biotelemetry legt Angebotsprospekt vor

Für die angepeilte Übernahme von Lifewatch hat das US-Unternehmen Biotelemetry den Angebotsprospekt publiziert. Dabei wurde die zuvor kommunizierte Angebotsfrist um einen Tag vorverlegt und läuft nun vom 10. bis zum 23. Mai 2017, wie dem Prospekt am Montagabend zu entnehmen ist. Entsprechend beginnt die Nachfrist voraussichtlich am 31. Mai und endet am 14. Juni. Die Mindestandienungsquote wird auf 67% aller Lifewatch-Aktien beziffert. In einer separaten Mitteilung bekräftigt der Verwaltungsrat von Lifewatch, dass er das Angebot von Biotelemetry unterstützt.
24.04.2017 23:18

Die US-amerikanische Biotelemetry bietet den Lifewatch-Aktionären bekanntlich eine Mischung aus einer Bar-Zahlung und eigenen Aktien. Dabei können die Aktionäre zwischen zwei Varianten wählen. Unter dem Strich laufen beide auf eine Offerte von mittlerweile - aufgrund des gestiegenen Biotelemetry-Aktienkurses - deutlich über 14,00 CHF je Lifewatch-Aktie hinaus (14,56 CHF Hauptangebot bzw. 14,84 CHF Alternativangebot). Der Gesamtwert der Übernahme wird nun entsprechend auf 269 bis 275 Mio CHF beziffert nach ursprünglich gemeldeten 260 Mio.

Diese Offerte übersteigt das im Januar lancierte Angebot durch die Aevis-Victoria-Gruppe klar. Aevis hatte seinerzeit 10 CHF in bar oder 0,1818 eigene Anteile offeriert. Lifewatch hatte Mitte März seinen Aktionären empfohlen, das Aevis-Angebot nicht anzunehmen.

cp/

(AWP)