LifeWatch schliesst Kapitalerhöhung ab - Nettoeinnahmen von 43,7 Mio CHF

Neuhausen (awp) - Der Telemedizin-Anbieter LifeWatch hat seine Kapitalerhöhung über ein Bezugsrechtsangebot abgeschlossen. Knapp 83% der neuen Namenaktien (4,14 Mio Stück) seien von den bestehenden Aktionären zum Bezugspreis von 9,00 CHF gezeichnet worden, teilt das Unternehmen mit.
21.07.2016 07:53

Der Rest - 857'089 Papiere - wurden von der Gesundheits- und Hotelgruppe Aevis Victoria übernommen, die eine Garantie für die nicht gezeichneten Anteile abgegeben hatte. Die Nettoeinnahmen der Kapitalerhöhung belaufen sich gemäss den Angaben auf 43,7 Mio CHF.

Aevis Victoria halte nun eine Beteiligung von 4,6% an LifeWatch, heisst es in der Mitteilung weiter.

Mit den Nettoeinnahmen will LifeWatch den Highmark-Rechtsfall sowie die Qui-Tam-Klage begleichen, bestehende Finanzverbindlichkeiten zurückzahlen, das weitere Wachstum des Herzüberwachungsgeschäfts in den USA finanzieren und in die internationale Expansion investieren, wie es in der Mitteilung weiter heisst.

Die Lieferung der neuen Namenaktien ist für den (morgigen) 22. Juli geplant. Nach der erfolgten Kapitalerhöhung beträgt das Aktienkapital 24,02 Mio CHF, eingeteilt in 18,5 Mio Papiere mit einem Nominalwert von 1,30 CHF.

rw/ra

(AWP)