Lifewatch schliesst Whistleblower-Verfahren in den USA definitiv ab

Lifewatch hat einen Rechtsfall in den USA rechtskräftig abgeschlossen. Die finalen Zustimmungen der Bundesbehörde zur Einigung in einem Whistleblower-Fall seien eingetroffen und die vereinbarten Zahlungen geleistet worden, teilt das Unternehmen am Mittwoch mit. Wie bereits im Juni 2016 kommuniziert, beläuft sich die Zahlung auf 12,75 Mio USD.
08.03.2017 07:55

Im "Qui Tam"-Whistleblower-Verfahren ging es um Verfehlungen bei Zahlungsprozessen der US-Tochter von LifeWatch. Das Verfahren war im Mai 2013 eingeleitet worden. In der heutigen Meldung zeigt der Telemedizin-Anbieter erleichtet, diese Angelegenheit hinter sich zu haben. Man konzentriere sich nun voll auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2017, heisst es.

an/ra

(AWP)