LLB-Gruppe führt Avaloq-Bankensystem in Österreich ein - Kooperation mit LGT

Vaduz (awp) - Die Liechtensteinische Landesbank (LLB) führt bei der Tochterbank LLB (Österreich) AG in Wien bis 2019 die Bankensoftware Avaloq ein. Die LLB-Gruppe setze bereits seit 2011 auf Avaloq als Kernbankensystem, und einzig in Österreich werde aktuell noch eine gesonderte Softwarelösung genutzt, heisst es in einer Mitteilung vom Freitag zur Begründung.
10.06.2016 07:59

Die Umstellung erfolge im Rahmen einer strategischen Projektkooperation mit der LGT Group, die in Österreich ebenfalls auf Avaloq umstelle. Die Software werde von Avaloq für die LLB in Wien und die Zweigniederlassungen der LGT in Wien und Salzburg auf das österreichische Steuersystem sowie die dortigen Bestimmungen im Finanzreporting adaptiert. Für das Softwareunternehmen ist es der Einstieg in den Markt. Alle drei beteiligten Unternehmen profitierten, kommentierte daher LLB-COO Kurt Mäder das Projekt laut Mitteilung.

Beim Wechsel auf Avaloq handle es sich bei LLB um einen weiteren Schritt bei der Umsetzung der Strategie "StepUp2020", die ein nachhaltiges profitables Wachstum zum Ziel hat. Es entstünden Synergie- und Ausbaupotenziale für gemeinsame Lösungen und Kundenangebote innerhalb der Gruppe.

ys/ra

(AWP)