Lonza-Aktionäre stimmen an GV allen Anträgen zu - Kapitalerhöhung für Capsugel

Die Aktionäre des Lifesciencekonzerns Lonza haben an der Generalversammlung allen Anträge des Verwaltungsrates zugestimmt, heisst es in einer Mitteilung von Lonza am Dienstag. Insbesondere die Kapitalerhöhung, die Schaffung von genehmigtem Kapital und die Änderung des bedingten Kapitals war dabei für die Finanzierung der geplanten Grossakquisition von Capsugel ein wichtiger Schritt.
25.04.2017 14:14

Das Aktienkapital wird durch die Ausgabe von bis zu 22 Millionen Namenaktien erhöht, ausgehend von derzeit 58 Mio Stück. Der erwartete Bruttoerlös über ein Bezugsangebot von rund 2,3 Mrd CHF soll dem 5,5 Mrd USD schweren Capsugel-Zukauf dienen.

Weiter wurde genehmigtes Kapital in Höhe von 7,5 Mio CHF beschlossen und das bestehende bedingte Kapital zudem auf 7,50 Mio von 5,03 Mio erhöht. Mit der Privatplatzierung von 5 Millionen Aktien aus dem genehmigten Kapital hatte Lonza Anfang Februar bereits 865 Mio CHF erlöst.

In den Verwaltungsrat wurde als neues Mitglied Albert Baehny gewählt. Er nimmt den Sitz von Thomas Ebeling ein, der nicht mehr zur Wiederwahl zur Verfügung stand. Alle bisherigen Mitglieder wurden wiedergewählt. Rolf Soiron wurde für ein weiteres Jahr als Verwaltungsratspräsident gewählt.

235 Aktionäre, das heisst rund 60% des Aktienkapitals, haben an der Versammlung teilgenommen. Am 3. Mai 2017 wird eine Dividende von 2,75 CHF pro Aktie ausgeschüttet.

Die Aktionäre unterstützten auch die übrigen Anträge des Verwaltungsrats, unter anderem den Vergütungsbericht und die verbindliche Abstimmung über die Vergütung des Verwaltungsrats und der Geschäftsleitung.

yr/dm

(AWP)