Lonza und Selecta Biosciences schliessen Produktionsabkommen

Lonza und Selecta Biosciences haben ein strategisches Produktionsabkommen geschlossen. Demnach wird der Schweizer Feinchemikalienhersteller und Pharmazulieferer für die an der Nasdaq kotierte Gesellschaft ein Gentherapie-Produkt zur Behandlung der Stoffwechselerkrankung Methylmalonazidurie (MMA) produzieren, heisst es am Donnerstag von Lonza.
16.02.2017 07:28

Zudem könne man künftig noch weitere Produkte auf der Basis von Anc80-AAV - ein synthetischer Gentherapie-Vektor aus Silikon - herstellen, für welche Selecta exklusive Optionen hält.

ys/cf

(AWP)