Lonza wächst sehr profitabel im ersten Halbjahr und setzt sich neue Ziele

(Meldung durchgehend ausgebaut) - Der Lifesciencekonzern Lonza ist von Januar bis Juni 2017 erneut sehr stark gewachsen. Beide Segmente trugen wesentlich zum Halbjahresergebnis bei. Und das Wachstum soll künftig weitergehen: Nach der Übernahme des US-Kapselherstellers Capsugel setzt sich Lonza neue mittelfristige Ziele. Zudem wird am Standort Visp kräftig ausgebaut.
26.07.2017 08:40

Der Umsatz stieg in der Berichtsperiode um 15% auf 2,32 Mrd CHF, wie Lonza am Mittwoch mitteilte. Der EBITDA stieg um 19% auf 529 Mio CHF, entsprechend einer 0,9 Prozentpunkte höheren Marge von 22,8%. Während der EBIT um 16% auf 373 Mio stieg, zog der Reingewinn um 20% auf 233 Mio an.

Daneben weist Lonza die um Wertberichtigungen und Restrukturierungsaufwendungen bereinigten Zahlen aus: Der sogenannte "Kern-EBIT" stieg um 19% auf 447 Mio CHF und der "Kern-Reingewinn" um 47% auf 310 Mio. Mit den ausgewiesenen Zahlen hat Lonza die Schätzungen der Analysten deutlich übertroffen.

STARKE SPARTE PHARMA&BIOTECH

Zum starken Wachstum im ersten Halbjahr trug vor allem die aktuell noch kleinere, aber margenträchtigere Sparte Pharma & Biotech bei. Diese stellt pharmazeutische Inhaltsstoffe her. Hier kletterte der Umsatz um 27% auf 1,06 Mrd CHF und der Kern-EBIT gar um 71% auf 273 Mio.

Die Entwicklung ist laut Lonza vor allem einer hohen Nachfrage bestehender Kunden in allen Geschäftsbereichen, Umsatzsteigerungen bei der kommerziellen Herstellung von Säugetierzellkulturen, dem Bereich Chemical Manufacturing und der anhaltend starken Nachfrage nach Dienstleistungen im Bereich klinische Entwicklung und Lizenzierung zu verdanken.

Auch das grössere Segment Specialty Ingredients, das unter anderem Inhaltsstoffe für Nahrungsmittel oder Kosmetikprodukte, Rostschutz- oder Holzkonservierungsmittel herstellt, leistete einen positiven Beitrag. Der Umsatz stieg um 6,3% auf 1,24 Mrd CHF und der operative Gewinn um 9,8% auf 213 Mio.

Gut unterwegs war laut Lonza die Sparte Consumer Health & Nutrition, aber auch der zuletzt schwächelnde Bereich "Agro Ingredients" habe ein solides Wachstum verzeichnet. "Wood Protection" sei bei Umsatz und Gewinn "moderat" gewachsen. Die Wasserbehandlung verzeichnete "uneinheitliche" Ergebnisse, mache aber Fortschritte in den Bemühungen, die Abhängigkeit von den Wetterbedingungen zu reduzieren.

IBEX SOLUTIONS

Ds Unternehmen weist zudem die Pro-forma-Nettoverschuldung/Kern-EBITDA nach Abschluss der Capsugel-Akquisition mit 2.8x aus. Lonza hatte versprochen, der Milliardenkauf werde den Wert nicht über 3.0x steigen lassen. Der Schuldenabbau soll bis 2019 stattfinden und die Quote auf das Niveau von Ende 2016 senken.

Lonza setzt auch in Zukunft auf den Standort Visp. "Ibex Solutions", ein neues Konzepts für Biomanufacturing und Entwicklung, biete den Kunden Flexibilität beim Anlagenausbau und verbinde massgeschneiderte Geschäftsmodelle mit der Nutzung des Walliser Netzwerks. Die Innovation biete einen modularen, technologieunabhängigen Entwicklungs- und Herstellungskomplex - von der späten Entdeckungsphase bis hin zur Entwicklung und kommerziellen Herstellung.

Dank des neuen Konzepts dürften die Kunden von einer Verkürzung der Markteinführungszeiten von mindestens zwölf Monaten profitieren, verspricht Lonza. Die Bauarbeiten wurden im Juni 2017 aufgenommen, auf der 100'000 Quadratmeter grossen Freifläche in Visp sollen einige hundert neue Positionen geschaffen werden.

NEUE ZIELE

Den Ausblick für 2017, unter Ausklammerung von Capsugel, bestätigt Lonza. Demnach rechnet das Unternehmen mit einem Umsatzwachstum im hohen einstelligen Bereich, einem Kern-EBITDA von über 1 Mrd CHF sowie einem zweistelligen Wachstum des Kern-EBIT deutlich über dem Umsatzwachstum.

Viel interessanter sind indes die neuen Vorgaben für das Jahr 2022. Bis zum genannten Jahr will Lonza den Umsatz auf 7,5 Mrd CHF steigern und die Kern-EBITDA Marge auf 30%. Zu Vergleich: im ersten Semester 2017 stand der Wert bei 24,8%. Der Kern-RONOA soll bis 2022 einen Wert von 35% erreichen.

ra/cp

(AWP)