L'Oreal profitiert im ersten Quartal von Luxus-Nachfrage in Asien

Ein gut laufendes Luxuswarengeschäft in Asien hat dem weltweit grössten Kosmetikkonzern L'Oreal zum Jahresstart Rückenwind geliefert. Ohne Berücksichtigung von Zu- und Verkäufen sowie Währungsschwankungen legten die Erlöse im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 4,2 Prozent auf 7,045 Milliarden Euro zu, wie der Konzern am Dienstag mitteilte. Das war ein Tick mehr als Analysten im Durchschnitt erwartet hatten.
18.04.2017 18:37

Die Nachfrage nach Luxusprodukten sei vor allem in Asien stark gewesen, hiess es. Im Massenmarkt sowie seitens professioneller Kunden sei der Jahresstart hingegen träge gewesen.

The Body Shop hinkte dabei mit einem Umsatzplus von 2,3 Prozent der Konzernentwicklung hinterher. Die Franzosen prüfen laut der Mitteilung nach wie vor "strategische Optionen" für die Kosmetikprodukt-Ladenkette.

mis/tos

(AWP)