L'Oréal will Haare im Reagenzglas züchten

Paris (awp/sda/afp) - Der französische Kosmetikkonzern L'Oréal will künftig Haare im Reagenzglas züchten. Das Unternehmen gab am Mittwoch in Paris bekannt, es werde dafür mit dem Start-Up Poietis zusammenarbeiten. Beide Firmen wollen gemeinsam an einer Methode zur künstlichen Entwicklung von Haaren forschen.
28.09.2016 11:46

Das Start-Up Poietis aus Pessac bei Bordeaux in Westfrankreich stellt nach einer gemeinsamen Presseerklärung biologisches Gewebe aus dem 3D-Drucker her. Damit könnten im Idealfall Follikel entstehen, mit deren Hilfe im Reagenzglas Haare gezüchtet werden könnten, hiess es. L'Oréal will nach eigenen Angaben neue Produkte wie Shampoos testen und Erkenntnisse über das Wachsen und die Alterung von Haaren gewinnen.

(AWP)