Luftfahrt- und Rüstungskonzern Safran weiter auf Kurs zu Jahreszielen

PARIS (awp international) - Der französische Luftfahrt- und Rüstungskonzern Safran hat im ersten Halbjahr von der weiterhin starken Nachfrage nach Flugzeugtriebwerken und Sicherheitstechnik profitiert. Im ersten Halbjahr legte der bereinigte Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 6,3 Prozent auf gut 8,936 Milliarden Euro zu, wie das Unternehmen am Freitag in Paris mitteilte. Dabei entwickelte sich der grösste Geschäftsbereich mit Triebwerken vor allem für die Mittelstreckenjets Boeing 737 und Airbus A320 mit gut 8,3 Prozent Erlösplus am besten. Safran bereinigt seine Geschäftszahlen unter anderem um gewisse Einflüsse aus Zukäufen oder von bestimmten Finanzmarktinstrument zur Währungsabsicherung.
29.07.2016 08:33

Der bereinigte Gewinn sank dagegen um rund 26 Prozent auf 862 Millionen Euro. Im Vorjahr hatte Safran einen hohen aussergewöhnlichen Extragewinn aus einem Anteilsverkauf verbucht - wenn dieser nicht berücksichtigt wird, hat Safran in diesem Jahr im Vergleich zum Vorjahr um 15,7 Prozent zugelegt.

Safran-Chef Philippe Petitcolin sieht den Konzern für das laufende Jahr damit auf Kurs, die Erlöse wie geplant um einen niedrigen einstelligen Prozentsatz zu steigern. Der bereinigte operative Gewinn soll um etwa 5 Prozent wachsen. Dabei soll von jedem Euro Umsatz mehr als Gewinn hängen bleiben als zuletzt./stk/das

(AWP)