Ertragsbasis soll breiter abgestützt werden - LUKB baut Kompetenzzentrum für strukturierte Produkte auf

Die Luzerner Kantonalbank (LUKB) will bis 2018 ein Kompetenzzentrum für die Entwicklung und Emission strukturierter Produkte aufbauen.
07.03.2017 08:10
Der Hauptsitz der Luzerner Kantonalbank.
Der Hauptsitz der Luzerner Kantonalbank.
Bild: cash

Sie wird damit vor allem als Zulieferer für andere Banken und für Vermögensverwalter auftreten. Das Finanzinstitut wolle mit diesem Schritt unter anderem die Ertragsbasis breiter abstützen, kommuniziert die LUKB am Dienstag in einer Medienmitteilung. Der Schritt sei ein Teil der Strategie "2020@LUKB" für die Jahre 2016 bis 2020.

Die Finanzprodukte werden auch institutionellen Kunden sowie übrigen Kunden der LUKB angeboten, sofern diese als Investoren das entsprechende Risikoprofil aufweisen, wie es weiter heisst. Die LUKB habe für dieses Kundensegment bereits heute strukturierte Produkte anderer Emittenten im Angebot. Der neue Bereich soll den operativen Betrieb bis Anfang 2018 aufnehmen.

(AWP)