Lumx dämmt Verlust ein - Fortschritte auf der Ausgabenseite

Der Hedge-Fund-Spezialist Lumx (vormals Gottex) weisst auch für das Geschäftsjahr 2016 rote Zahlen aus. Der Verlust fällt mit 7,9 Mio USD allerdings geringer als der Fehlbetrag von 17,9 Mio im Vorjahr aus.
26.04.2017 22:05

Der Bruttoertrag schrumpfte jedoch um 45% auf 17,8 Mio USD zusammen, wobei die Management Fees einen Rückgang von 39% auf 16,4 Mio verzeichneten, wie das Unternehmen am Mittwochabend mitteilte. Demgegenüber wurden die operativen Kosten um 41% auf 23,0 Mio zurückgefahren. Die stärksten Einsparungen wurden dabei bei den Personalausgaben verzeichnet (-47% auf 12,1 Mio).

Die ertragsgenerierenden Vermögen beliefen sich am Jahresende auf 6,21 Mrd USD, was einem Rückgang um 15% gegenüber dem per Ende September ausgewiesenen Wert entspricht und auf Jahressicht einem Minus von 16%. Dabei bildeten sich die Vermögen bei Alternative Solutions im Jahresverlauf um 30% zurück auf 4,29 Mrd am Bilanzstichtag.

Die Gruppe will auch diesmal auf die Ausschüttung einer Dividende verzichten. Bereits in den vergangenen Jahren hatten die Anleger keine Zahlungen erhalten, letztmals war dies für das Geschäftsjahr 2009 geschehen.

Im Ausblick auf die weitere Geschäftsentwicklung zeigt sich das Unternehmen wenig konkret. Man sei zuversichtlich, dass die Bemühungen zur Restrukturierung sowie Repositionierung des Unternehmens in 2017 Früchte tragen werde.

cp/

(AWP)