LumX weist im ersten Halbjahr erneut einen Verlust aus

Der Hedgefonds-Anbieter LumX (früher Gottex Fund Management) hat im ersten Halbjahr 2018 erneut einen Verlust hinnehmen müssen. Unter dem Strich verblieb ein Reinverlust in Höhe von 4,5 Millionen US-Dollar nach einem Fehlbetrag in der Vorjahresperiode von 4,1 Millionen, wie das Unternehmen am Freitagabend mitteilte.
28.09.2018 21:05

Der Bruttoertrag halbierte sich beinahe auf 3,86 Millionen Dollar und auch der Nettoertrag ging deutlich auf 3,79 Millionen nach zuvor 7,04 Millionen zurück. Der Rückgang bei den Management-Gebühren widerspiegle den Abbau von Legacy-Multi-Manager-Portfolios, hiess es. Die Gebühren in der sich im Aufbau befindenden LumRisk-Einheit nahmen um 13 Prozent auf 0,8 Millionen zu.

LumRisk, ein Unternehmen das im Bereich der Risikoaggregation und -berichterstattung tätig ist, soll dank neuer Kundenmandate, die in der zweiten Hälfte wirksam werden, weiter wachsen. Im laufenden Jahr wird daraus mit einem Ertrag von 2,5 Millionen Dollar und 2019 mit weiteren Zuwächsen gerechnet.

Im ersten Halbjahr gingen die Kundenaktiva mit LumRisk um 1,6 Prozent 4,4 Milliarden Dollar zurück. Total belaufen sich die Aktiva auf 7,1 Milliarden, was seit Jahresbeginn einem Rückgang von 4,2 Prozent entspricht.

mk

(AWP)