Merck eröffnet neues Verpackungsgebäude am Standort Aubonne

Der Pharma- und Chemiekonzern Merck KGaA hat am Donnerstag ein neues Verpackungsgebäude an seinem Biotech-Produktionsstandort in Aubonne im Kanton Waadt eingeweiht. Das deutsche Unternehmen hat nach eigenen Angaben in den letzten drei Jahren 27 Mio CHF in den Standort investiert und mehr als 200 Arbeitsplätze geschaffen.
29.06.2017 14:30

In Aubonne sollen laut Merck Sichtinspektion, Verpackung und Versand biotechnologisch hergestellter Medikamente in mehr als 150 Länder vorgenommen werden. In dem neuen Verpackungsgebäude könnten jedes Jahr mehr als 12 Millionen Arzneimittelpackungen und 4 Millionen Injektionssysteme abgefertigt werden.

Merck-CEO Stefan Oschmann wird folgendermassen zitiert: "Mit den Produktionsstätten in Aubonne und in Vevey ist die Schweiz unser wichtigster Standort zur Herstellung biopharmazeutischer Medikamente für Patienten auf der ganzen Welt."

Insgesamt beschäftige Merck aktuell mehr als 2'000 Mitarbeitende an elf Standorten in der ganzen Schweiz, darunter mehr als 700 in Aubonne, heisst es weiter.

ra/tp

(AWP)