Merck KGaA erhöht die Prognose für 2016

DARMSTADT (awp international) - Der Pharma- und Chemiekonzern Merck KGaA hat nach einem erfolgreichen Abschneiden im zweiten Quartal den Ausblick für das laufende Jahr angehoben. Die Erlöse sollen im Jahr 2016 nun auf 14,9 bis 15,1 Milliarden Euro steigen, wie die im Dax gelistete Gesellschaft am Donnerstag mitteilte. Im vergangenen Jahr hatte Merck 12,85 Milliarden Euro erlöst.
04.08.2016 07:21

Der um Sonderposten bereinigte operative Gewinn (bereinigtes Ebitda) soll etwa 4,25 bis 4,4 Milliarden Euro erreichen - nach 3,63 Milliarden Euro im vergangenen Jahr. Schub gibt vor allem die bisher grösste Übernahme des Unternehmens, der Zukauf des US-Laborausrüsters Sigma-Aldrich im vergangenen Jahr. Aber auch das Pharmageschäft lief im zweiten Quartal gut. Bisher hatte das Darmstädter Unternehmen einen Umsatz von 14,8 bis 15 Milliarden Euro und ein bereinigtes Ebitda von 4,1 bis 4,3 Milliarden Euro veranschlagt./nmu/stb

(AWP)