Merck produziert Bauteile für selbsttönende Fensterscheiben

Der Darmstädter Pharma- und Spezialchemiekonzern Merck steigt in die Produktion von Flüssigkristall-Bauteilen für selbsttönende Fensterscheiben ein. Im niederländischen Veldhoven (bei Eindhoven) wurde am Donnerstag ein Werk eröffnet, wie das Unternehmen mitteilte. Die Investition wurden mit rund 15 Millionen Euro angegeben. Die Fenstermodule sollen ab Anfang 2018 ausgeliefert werden. Das Werk habe rund 35 Mitarbeiter.
30.11.2017 16:43

Bei den neuartigen Fensterscheiben regeln Flüssigkristalle in Sekundenschnelle die Lichtdurchlässigkeit etwa für den Schutz vor Sonne oder zum Bewahren der Privatsphäre. Merck ist nach eigenen Angaben der weltweit erste Anbieter dieser Technologie bei Fenstermodulen./jba/DP/jha

(AWP)