Metro-Elektronikhändler Ceconomy steigt bei französischem Rivalen ein

Der aus der Aufspaltung des Handelskonzerns Metro hervorgegangene Elektronikhändler Ceconomy expandiert mit einer Übernahme in Frankreich. Wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte, erwirbt es für insgesamt 452 Millionen Euro eine Beteiligung an dem französischen Konkurrenten Fnac Darty. Verkäufer ist Artemis, eine Holding des französischen Milliardärs und Kering -Chefs Francois-Henri Pinault. Für die 6,5 Millionen Aktien, die einem Anteil von rund 24 Prozent entsprechen, zahlt Ceconomy 70 Euro in bar. Die Transaktion soll bis Ende August vollzogen werden.
26.07.2017 09:25

Ceconomy wird auf diese Weise grösster Einzelaktionär von Fnac Darty. Ob geplant ist, den Anteil weiter zu erhöhen, wollte das Unternehmen nicht sagen. Fnac Darty ist den Angaben zufolge der grösste Anbieter von Unterhaltungselektronik in Frankreich. Bislang war Frankreich einer der wenigen grossen europäischen Märkte, in denen die Düsseldorfer noch nicht präsent waren.

Der Traditionskonzern Metro hatte seine Aufspaltung in einen Lebensmittel- und einen Elektronikhändler Mitte Juli vollzogen. Eines der Hauptargumente für die Teilung war, dass die Unternehmen getrennt schlagkräftiger werden und einfacher Übernahmen stemmen können./she/stb

(AWP)