Metro spaltet sich in Metro AG und Ceconomy

DÜSSELDORF (awp international) - Der Name Metro bleibt auch nach der geplanten Aufspaltung des Handelskonzerns in zwei unabhängige Unternehmen erhalten. Der Lebensmittelspezialist, in dem das Grosshandelsgeschäft Cash & Carry sowie die Verbrauchermarktkette Real aufgehen, wird künftig Metro AG heissen, teilte der Konzern am Donnerstag mit.
15.12.2016 07:28

Das Elektronikgeschäft mit den Ketten Media Markt und Saturn sowie dem Onlinehändler Redcoon bekommt hingegen den Namen Ceconomy verpasst. Beide Unternehmen dürften die Kriterien für eine Notierung im MDax , dem Index der mittelgrossen Werte, erfüllen, hiess es. Neben Frankfurt sollen die Aktien der neuen Metro AG zusätzlich in Luxemburg notiert werden.

Die Kosten für die Aufspaltung bezifferte Metro auf rund 100 Millionen Euro. Vollzogen werden soll die Trennung bis Mitte nächsten Jahres. Zunächst muss aber die Hauptversammlung am 6. Februar den Plänen noch zustimmen./she/stb

(AWP)