Metro steigert Umsätze

Der Lebensmittelhandelskonzern Metro hat im vierten Quartal seinen Umsatz um 0,7 Prozent auf 9,2 Milliarden Euro gesteigert. Dabei belasteten negative Währungseffekte die Entwicklung, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. Währungsbereinigt hätte das Plus bei 1,6 Prozent gelegen. Metro profitierte im Grosshandelsgeschäft weiter von der Übernahme des französischen Lebensmittellieferanten Pro a Pro. Die Supermarktkette Real verzeichnete sinkende Umsätze, bedingt durch Schliessungen.
20.10.2017 07:39

Im am 30. September abgeschlossenen Gesamtjahr 2016/17 stiegen die Konzernumsätze um 1,6 Prozent auf 37,1 Milliarden Euro, wie es weiter hiess. Auch hier kam das Wachstum aus dem klassischen Grosshandel, während die Erlöse bei Real zurückgingen.

Der Handelskonzern Metro hatte sich Mitte Juli aufgespalten - in den Lebensmittelhändler Metro sowie den Elektronikhandelskonzern Ceconomy , der das Geschäft von Media-Saturn umfasst. Beide Unternehmen sind im MDax notiert./nas/jha/

(AWP)