Metro will Aktionären stabile Dividende zahlen

DÜSSELDORF (awp international) - Der vor seiner Aufspaltung stehende Handelskonzern Metro will seinen Aktionären für das Geschäftsjahr 2015/16 (Ende September) eine stabile Dividende zahlen. Wie im Jahr zuvor sollen die Anteilseigner mit 1 Euro je Stammaktie bedacht werden, teilte der Konzern am Mittwoch mit. Unter dem Strich verdiente Metro 599 Millionen Euro, was weniger war als die im Vorjahr erzielten 672 Millionen Euro. Allerdings hatte damals der Verkauf der Kaufhof-Warenhäuser an den kanadischen Konzern Hudson's Bay den Gewinn aufgepolstert.
14.12.2016 08:16

Operativ verdiente Metro mehr. Unter anderem durch Immobilienverkäufe und die Ablösung von Pensionsverpflichtungen stieg das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) um gut 3 Prozent auf 1,56 Milliarden Euro. Damit hat der Konzern seine eigenen Prognose erfüllt. Der Umsatz sank wie bereits berichtet um 1,4 Prozent auf 58,4 Milliarden Euro. Zur Metro gehören die Grossmärkte Cash & Carry, die Elektronikketten Media Markt und Saturn sowie die Lebensmittelkette Real./she/fbr

(AWP)