Mettler-Toledo wächst im vierten Quartal - Gewinn geht deutlich zurück

Der schweizerisch-amerikanische Präzisionsinstrumente-Hersteller Mettler-Toledo hat im vierten Quartal 2017 den Umsatz gesteigert, jedoch aufgrund einer hohen Steuerrückstellung einen deutlich geringeren Gewinn erzielt.
08.02.2018 22:50

Die Erlöse nahmen um 10% auf 778,06 Mio USD zu, wie der Konzern am Donnerstagabend mitteilte. In Lokalwährungen betrug das Plus 6%. In der Region Americas wuchs der Umsatz in Lokalwährung um 9%, in Europa um 1% und Asien/Rest der Welt um 7%, wie es weiter heisst.

Unter dem Strich steht ein Reingewinn von 77,0 Mio USD verglichen mit 137,8 Mio im Vorjahr. Das Unternehmen hat Steuerrückstellungen in Hähe von 116,9 Mio gebildet, verglichen mit 43,5 Mio in der Vorjahresperiode.

Je Aktie sank der Reingewinn entsprechend auf 2,93 USD (Q4 16: 5,17 USD). Bereinigt (non-GAAP) resultierte jedoch ein Plus auf 5,97 USD, was einem Anstieg um 13% entspricht. Dabei wirkte insbesondere die Steuerrückstellung in Höhe von 2,74 USD pro Aktie, wie es weiter heisst

Für 2018 stellt der Konzern ein Umsatzwachstum in Lokalwährungen von rund 6% sowie einen adjustierten Reingewinn je Aktie von 19,95 bis 20,15 USD in Aussicht.

yr/

(AWP)