Meyer Burger-Aktionäre folgen dem Kurs des Verwaltungsrates

An der Generalversammlung des Solarzulieferers Meyer Burger am Donnerstag in Thun folgen die Aktionäre trotz aller Kritik im Vorfeld in einer Reihe von Abstimmungen dem Kurs des Verwaltungsrats. Der derzeitige Ruag-Präsident und frühere ABB-Manager Remo Lütolf wurde mit einem klaren Mehr von 94 Prozent der Stimmen in den Verwaltungsrat und als deren Präsident gewählt.
02.05.2019 14:21

Auch Hans-Michael Hauser (73%), Franz Richter (68%) und Andreas Herzog (97%) wurden als Mitglieder mit hoher Zustimmung gewählt.

Lütolf, der aufgrund der gleichentags stattfindenden Ruag-GV bei seiner Wahl nicht mehr persönlich anwesend war, folgt auf Alexander Vogel. Dieser stand, wie auch die Verwaltungsrats-Mitglieder Wanda Eriksen-Grundbacher und Michael Splinter, nicht mehr für eine Wiederwahl zur Verfügung. Das Gremium wurde damit um zwei auf neu nur noch vier Personen verkleinert.

Urs Fähndrich von Elysium Capital, die nach eigenen Angaben rund 0,6 Prozent an Meyer Burger hält, scheiterte mit seiner Initiativ-Kandidatur als Mitglied des Verwaltungsrates und kam auf rund 27 Prozent der Stimmen.

Zudem wurde auch der Vergütungsbericht 2018 in einer Konsultativabstimmung mit rund 62 Prozent angenommen. Auch der Verwendung des Bilanzergebnisses wurde klar zugestimmt. Mit rund 71 Prozent wurden Verwaltungsrat und Geschäftsleitung Entlastung erteilt.

Die Abstimmungen über die maximale Vergütung für das Aufsichtsgremium und die Geschäftsleitung für das Jahr 2020 wurde mit je rund 69 Prozent genehmigt, ebenso die Weiterführung des genehmigten Kapitals.

Die Generalversammlung läuft noch und über eine Reihe von Traktanden wurde noch nicht abgestimmt.

yr/tt/ra

(AWP)

 

Ausgewählte Produkte auf Meyer Burger

Investment-Ideen von Julius Bär