Michelin überrascht mit Rückgang beim operativen Gewinn

Steigende Rohstoffpreise haben dem französischen Reifenhersteller Michelin im ersten Halbjahr einen Gewinnrückgang im laufenden Geschäft eingebrockt. Der operative Gewinn sei im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um 0,9 Prozent gesunken, teilte der Continental-Rivale am frühen Dienstagabend mit. Nach 1,41 Milliarden Euro im ersten Halbjahr 2016 verdiente Michelin nun nur noch 1,39 Milliarden Euro. Analysten hatten hingegen mit einem kleinen Anstieg auf 1,42 Milliarden Euro gerechnet.
25.07.2017 18:36

Der Umsatz stieg hingegen im ersten Halbjahr um 7,5 Prozent auf 11,1 Milliarden Euro. Der Überschuss stieg um 12 Prozent auf 863 Millionen Euro. Seine Ziele für das Gesamtjahr bestätigte das Unternehmen./he/stw

(AWP)