Micronas beruft ausserordentliche GV zur Fusion mit Schweizer TDK-Tochter ein

Zürich (awp) - Der Verwaltungsrat von Micronas beruft im Rahmen der geplanten Übernahme durch den japanischen Elektronikkonzern TDK eine ausserordentliche Generalversammlung ein. An der GV, die voraussichtlich am 20. Oktober stattfindet, sollen die Aktionäre die Fusion mit der Schweizer TDK-Tochter beschliessen.
09.09.2016 18:55

Der Micronas-Verwaltungsrat sowie das Komitee der unabhängigen VR-Mitglieder hätten den Fusionsvertrag mit der TDK Magnetic Field Sensor Switzerland (TDK Schweiz) genehmigt, heisst es in der am Freitagabend veröffentlichten Mitteilung. Demnach werde Micronas mit und in die TDK Schweiz fusionieren und mit Rechtskraft der Fusion nicht mehr bestehen.

TDK hatte das Angebot mit dem Ziel der Vollübernahme von Micronas im Dezember des vergangenen Jahres lanciert. TDK bot 7,50 CHF je Aktie und das Angebot wird vom Micronas-Verwaltungsrat unterstützt.

Derzeit halte man 94,05% am Halbleiterunternehmen, heisst es weiter. Nach Zustimmung der Aktionäre sollen die Micronas-Aktien dekotiert werden. Wann genau der letzte Handelstag der Papiere an der Schweizer Börse sei, werde zu einem späteren Zeitpunkt mitgeteilt, heisst es.

mk

(AWP)