Microsoft schickt neue Xbox One X ins Rennen der Spielekonsolen

Microsoft hat zum Start der Games-Konferenz E3 in Los Angeles einen leistungsstärkeren Nachfolger seiner Spielekonsole Xbox One für November angekündigt. Die Xbox One X sei die bisher kleinste und leistungsfähigste Konsole aus dem Hause Microsoft, erklärte das Unternehmen. Das zuvor auch unter dem Code-Namen Project Scorpio bekannte Gerät kommt demnach auf eine Rechenleistung von sechs Teraflops (Billionen Rechenschritte in der Sekunde) und soll für rund 500 Euro in den Handel kommen. Der Preis liegt damit um rund 100 Euro über der Playstation 4 des Rivalen und Marktführers Sony .
12.06.2017 11:05

Mit der Xbox One X dürfte Microsoft erneut die Hardcore-Gamer adressieren. Mit Hilfe einer speziellen Wasserkühlung soll das Gerät auch in dem kleineren Gehäuse weitgehend geräuscharm laufen. Der integrierte Blu-ray-Player gibt die Spieleinhalte auch in Ultra-HD-Auflösung wider. Ältere Spieletitel lassen sich ebenfalls auf dem neuen Modell spielen, sollen aber in besserer Auflösung dargestellt werden.

Microsoft äusserte sich allerdings überhaupt nicht zur Unterstützung virtueller Realität durch die neue Konsole. Spiele, in denen der Nutzer komplett in eine künstliche Welt eintauchen kann, könnten damit vorerst die Domäne der Playstation 4 bleiben. Entsprechende Neuigkeiten dazu werden auf der Pressekonferenz der E3 von Sony in der Nacht auf Dienstag erwartet./gri/DP/men

(AWP)