Migros Ostschweiz steigert 2016 Umsatz um 0,2%

Gossau SG (awp/sda) - Der Umsatz der Migros Ostschweiz ist 2016 um 0,2% über dem Vorjahr ausgefallen. Insgesamt hat die Genossenschaft mit ihren Supermärkten, Fachmärkten, Restaurants und Freizeitanlagen 2,38 Mrd CHF erwirtschaftet. Bei den Supermärkten wurde die Hunderter-Marke geknackt.
03.01.2017 10:28

Die Migros Ostschweiz betreibt inzwischen 104 Supermärkte; das sind neun mehr als im Vorjahr. Die Supermärkte erzielten einen Umsatz von 1,84 Mrd CHF, was einem leichten Wachstum von 0,2% zum Vorjahr entspricht, wie die Genossenschaft Migros Ostschweiz in einer Mitteilung am Dienstag schreibt.

Weiter auf Wachstumskurs befinden sich die Gastronomie-Sparte (+6,5%) und die Freizeitanlagen (+7%). Die Fachmärkte verzeichneten einen Umsatzrückgang von 0,7%.

Die Bruttolohnsumme für die über 9'800 Mitarbeitenden steigt per 1. Januar 2017 um 0,5%. Detailinformationen zum Geschäftsjahr 2016 wird die Migros Ostschweiz an einer Bilanzmedienkonferenz im März bekannt geben.

(AWP)