Migros-Tochter Globus führt Reorganisation unvermindert fort

Die Migros-Tochter Globus führt die eingeleitete Reorganisation unvermindert fort. Die Mitte Mai 2017 angekündigte Zusammenführung der Formate Globus, Schild und Herren Globus unter der Dachmarke Globus schreite planmässig voran, teilt das Unternehmen am Mittwoch mit. Die ersten 27 von 68 Schild und Herren Globus Filialen sollen im April 2018 in Globus Fachgeschäfte umgewandelt werden. Ausserdem werden fünf Filialen geschlossen und an drei Standorten zwei Filialen zusammengeführt.
23.08.2017 15:30

Die schrittweise Umsetzungsplanung der One-Brand-Strategie für die Globus Gruppe sei damit in vollem Gang, heisst es in der Mitteilung weiter. Die Zusammenführung von zwei bestehenden Filialen sei an den Standorten Luzern, Winterthur und Basel vorgesehen. Von den Schliessungen betroffen sind gemäss Meldung die Schild-Filiale in Wohlen, der Outlet-Laden in Hinwil sowie die Herren-Globus-Filialen in Fribourg, Biel und Lugano. Demgegenüber sei in Zürich im Einkaufszentrum Sihlcity eine Neueröffnung im Frühling geplant.

Die übrigen Schild- und Herren-Globus-Verkaufsstellen würden bis Anfang 2019 bestehen bleiben, wobei die in einer zweiten Phase die Standortanalyse vertieft werde, heisst es.

Betroffen von den beschlossenen Massnahmen für das Frühjahr 2018 seien rund 30 Vollzeitstellen. Im Rahmen der Neustrukturierung wurde bereits im Mai ein Stellenabbau von 80 Vollzeitstellen in der Konzernzentrale in Spreitenbach kommuniziert.

an/mk

(AWP)